Döllstädter
Kultur- und Heimatverein e.V.

Veranstaltungen

Neuigkeiten

Am 12. Juli 2014 begann unser Brunnenfest mit Gottesdienst und endete mit Disco und Public Viewing. >>
Wanderung am 13. April 2014 entlang an Feldern, durch die blühenden Plantagen und dann in den erwachenden Wald bis zur Jagdhütte. >>
Da schau her ein schöner Artikel aber unsere Jessica heißt natürlich Neuwirth :)) >>
Weshalb bin ich hier? Es ist allen bekannt, dass mein Mann überwiegend außerhalb arbeitet und oft deshalb nicht zu Hause ist. >>
Hallo ihr lieben du-bist-döllstädt.de Besucher :) Im Bereich Dorf findet ihr absofort auch einen Bereich über unserern Kindergarten, wo ihr alle News einsehen könnt. Auch >>
 

Regenbogentour- die Tour, die nicht nur Städte verbindet


...führte am 29. Mai 2010 von Erfurt nach Bad Langensalza.

Die Regenbogentour unter der Schirmherrschaft unserer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht machte Stadion in unserem Döllstädt. Bereits zum 16. Mal fand die Regenbogentour zugunsten leukämie- und tumorerkrankter Kinder statt. Alle Einnahmen aus dieser Tour kamen der Elterninitiative leukämie- und tumorerkrankter Kinder Suhl/Erfurt e.V. zugute und werden nur für erkrankte Kinder und deren Eltern verwendet.

Bereits um 11.14 Uhr dampfte der Regenbogen-Express in unserem Bahnhof ein. Viele Schaulustige und Interessierte kamen zum Bahnhof um die alte Dampflok BR 94 zu bewundern. Dicke Rauchschwaden gingen in die Luft, wie lang hatte man so etwas schon nicht mehr gesehen, vorallem die Kinder staunten. Aber nicht nur die Dampflok war ein Hingucker, auch die vielen Radfahrer waren überwältigend. Soviel Menschen mit roten T-Shirts waren sicher noch nie an unserem Bahnhof.
Unser Mitglied Gertraude Maciejewski und ihr Mann Reiner starteten gemeinsam mit vielen anderen bereits in Erfurt. In Döllstädt angekommen wurden sie und die vielen Radfahrer von uns herzlich begrüßt und eine kleine Delegation unseres Heimat- und Kulturvereins schloss sich den Radlern an und setzte gemeinsam die Regenbogentour in Richtung Bad Langensalza fort. Die Bahnhofstraße, die Allee und die Tonnaerstraße waren gesperrt, kein Auto konnte mehr fahren. Man sah nur noch Radfahrer.
Die Strecke führte über die Hauptstraße nach Gräfentonna und dann weiter nach Bad Langensalza, wo ein großes Familienfest stattfand. Alle fanden das Fahren auf der Hauptstraße toll, man hatte richtig Platz und konnte unsere herrliche Landschaft geniessen. Alle Autos mußten wegen uns warten und wir konnten ganz gemütlich in die Sonne fahren. Die Organisation war prima. Freundliche Polizisten begleiteten die Massen. Ein alter amerikanischer Schulbus machte das Schlußlicht. Wenn jemand nicht mehr konnte, wurde das Fahrrad eingeladen und man konnte es sich im Bus bequem machen. Sogar ganz kleine Radfahrer nahmen an der Radtour teil, wie schnell sich die kleinen Beine bewegten. Uns hat es allen sehr viel Spaß gemacht und der Gedanke, einen ganz kleinen Beitrag dazu geleistet zu haben, diesen kranken Kindern zu helfen war für uns ein wunderschönes Gefühl. Unser Nachhauseweg führte uns über die Lohmühe in Nägelstedt durch das herrliche Naturschutzgebiet Unstrut-Tal. Die Sonne war den ganzen Tag unser Begleiter und so verging ein wunderschönen Tag, den wir gemeinsam verbringen konnten. Wir haben beschlossen, im nächsten Jahr wieder gemeinsam eine Radtour zu unternehmen; wir haben noch so viel vor, es ist einfach schön, dass wir uns so gut verstehen und somit immer wieder neue Projekte gemeinsam planen können.

Euer Heimat- und Kulturverein Döllstädt e.V.
  • Aktuell 1.2/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1.2 von 25 Stimmen
 

 
Copyright © 1999-2017 by Du-Bist-Döllstädt. All rights reserved.